Fotzcast!

Wenn ich Sie, mein verehrtes Publikum, auf eine Sondersendung aufmerksam machen dürfte >> Anna, Magda und ich haben für die Mädchenmannschaft das vergangene Jahr feministisch Revue passieren lassen. Bei Salzbrezeln, Schokolade und Grasovka diskutierten wir eine Stunde lang, was uns in 2010 herb aufstieß oder endlos beglückte. Als Fotzcast, Femcast, feministischer Podcast – Reclaim for yourself!

PS: Wir wählen außerdem wieder das Bloggermädchen bzw. die Bloggerin des vergangenen Jahres. Hier abstimmen!

Ein Kommentar

  1. Hey, danke für den Podcast und den damit verbundenen Einblick in die feministische Welt.
    Was mir bezüglich Hebammen einfällt, irgendwie finde ich da die „Rösler ist Schuld, dass Hebammen mehr Geld für ihre Haftpflichtversicherung zahlen müssen“ etwas kurz.
    Hausgeburten sind mit mehr Risiken verbunden und wenn man sich die Summen anschaut, die dort infolge von Komplikationen die Runde machen (worst case: behindertes Kind und komplette Erstattung des Verdienstausfalls, den das Kind vllt. ohne Behinderung mal gehabt hätte.), dann ist eine Erhöhung der Haftpflicht unumgänglich, wenn keine anderen Wege gefunden werden diese Risiken abzupolstern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.