Workshop in Potsdam

Nächste Woche Donnerstag gebe ich im Rahmen der Aktionstage gegen Sexismus und Homophobie an der Uni Potsdam einen Workshop zu feministischem Aktivismus im Netz. (Mir war so, als hatte ich es eigentlich Queer-/Feministisch gelabelt, vielleicht wurde das im Nachhinein entfernt – also so queer, wie es mir möglich ist, wird es auf jeden Fall)

Der Workshop soll allen Teilnehmer_innen einen Überblick über Formen und Inhalte herrschaftskritischer Praxen im Internet geben. Gemeinsam wollen wir erkunden, wie sich queer-/feministischer Widerstand im Netz artikuliert, welche Chancen und Grenzen die vorgestellten Konzepte haben. Gleichzeitig bietet der Workshop die Möglichkeit, Tools kennen zu lernen, um an den vorgestellten Politikformen zu partizipieren: egal, ob selbst produzierend, still konsumierend oder nach Impulsen für eigene Politikformen außerhalb des Internets suchend. Der Workshop richtet sich an alle mit grundsätzlichem Interesse, ein bestimmter Wissensstand wird nicht vorausgesetzt.

Weiter im Programm. Event für Facebook-Freund_innen.