Der O2-Pfostenairbag

16.12.2009 – O2 O Vertrag bestellt

19.12.2009 – Vertrag erhalten*

22.12.-27.12.2009 – Weihnachtsurlaub in der Heimat

22.12.2009 – 1. Zustellversuch von Hermes erfolglos

23.12.2009 – 2. Zustellversuch von Hermes erfolglos

24.12.2009 – 3. Zustellversuch von Hermes erfolglos

31.12.2009 – Post von Hermes: Bitte um Telefonat zur Klärung, was mit dem Vertrag passieren soll.

04.01.2010 – Anruf bei Hermes: Vereinbarung von Paketzustellung für den 06.01.2010

06.01.2010 – Anruf bei Hermes am Vormittag: Klingelfunktion eingeschränkt aufgrund lang anhaltender Kälte, Bitte um Benachrichtigung des Boten, Frage nach alternativen Zustellmöglichkeiten oder Kontaktherstellung mit Boten. Hermes‘ Antwort: „Setzen Sie sich draußen hin und warten Sie. Scherz.“  // Anbringen eines bunten Hinweiszettels über der Klingel: „Klingel bitte tief und lange durchdrücken bis Signal ertönt“ // 12.30 Uhr: 4. Zustellversuch erfolglos // 13 Uhr erboster Anruf bei Hermes („Kann nichts machen. Paket geht zurück an O2.“) und der Hermes-Beschwerdestelle (Erneute Terminvereinbarung für Zustellung). // Beschwerdemail an O2. Zugesichertes Zeitfenster für die Antwort: 5 Tage.

12.01.2010 – Zukleben des Briefkastens mit Hinweisen für Klingelbenutzung oder alternative Zugänge in den Hausflur. // Nachricht von Hermes vom 11.01.2010 gelesen: „Die Sendung ist an der zuständigen Hermes Niederlassung Frankfurt (HÄ? Anm.d.Red.) eingetroffen und wird für die Zustellung sortiert.“ Obligatorischer Anruf bei Hermes um 12 Uhr: „Paket ging leider zurück an O2.“ // Anruf bei O2: Keine Entschuldigung. Kein Entgegenkommen. Ich blöke. Minutenlang. Dränge auf Erfüllung der Vertragspflichten vom 16.12.2009. Antwort von O2: Erneute Paketversendung zu gleichen Konditionen an die Anschrift meiner Arbeitsstelle. Terminvereinbarung für Zustellung: 15.01.2010

14.01.2010 – 5. Zustellversuch von Hermes erfolglos. Grund: Angegebene Adresse konnte nicht gefunden werden.

15.01.2010 – Obligatorischer Anruf bei O2 um 9 Uhr: Angegebene Adresse stimmt. Verwunderung auf beiden Seiten. Hinweise zum richtigen Umgang mit Paketen, die an Arbeitsstellen ausgeliefert werden, erfolgen. Von mir. Hermes: Heute leider keine Zustellung mehr möglich. Vereinbarung nächster Zustelltermin: 18.01.2010. // Antwort von O2 auf die am 06.01. eingegangene Beschwerdemail: „Guten Tag Herr (!!! Anm.d.Red) Lantzsch. Wir haben für Sie einen neuen Liefertermin für Montag, den 18. Januar 2010 zwischen 8.00 und 19.00 Uhr an die gewünschte Lieferadresse vereinbart. Vielen Dank! (??? Anm.d.Red.)“ Wir?

Update: 18.01.2010 – Feierliche Übergabe

*zugesichertes Zeitfenster für die Zustellung von Mobilfunkverträgen

4 Kommentare

  1. hach…es wäre so einfach. wenn es möglich wäre. da es sich um einen mobilfunkvertrag handelt, läuft das bekanntlich über post-ident ab. und bei hermes geht post-ident nur über persönliche zustellung, nicht über persönliche abholung.
    sagt der logistikpartner von O2, Avarto. der macht die regeln und hermes keine ausnahmen in besonderen fällen wie diesem.

  2. weia – Hermes ist echt schrecklich unprofessionell, hab auch schon mehrfach solchen Ärger mit denen gehabt … einmal musste mir (von Hermes angeordnet) ein Zusteller 10€ als Entschuldigung für eine vermasselte Zustellung zahlen … als ob damit einem von uns beiden geholfen war

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.