Der Umgang mit Rassismus und Schwarzen Expert_innen in den Medien.

Nach den Ereignissen auf dem und rund um das taz.lab Panel hat die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) um eine Stellungnahme der taz gebeten. Bisher steht diese aus, obwohl Panelistin Sharon Dodua Otoo sich ihrerseits schon zur Veranstaltung geäußert hat. Hiermit veröffentlichen wir den Offenen Brief der ISD, den ihr mitzeichnen könnt (Mail an isdbund.vorstand@isd-bund.org), um die taz zu einer ernsthaften rassismuskritischen… Der Umgang mit Rassismus und Schwarzen Expert_innen in den Medien. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

Liebe & Freu_ndinnenschaft

Liebe & Freu_ndinnenschaft: Für mich ging das lange nicht zusammen und noch heute tut es das nur schwerlich. Nicht nur, weil unhinterfragte normative Beziehungs/Liebes/Paar/Freu_ndinnenkonzepte mein Handeln bestimm(t)en, sondern weil (romantische) Emotionen/Begehrensweisen auch interpersonell Sexismus bzw. sexistische Hierarchien offenlegen. Für wen tun sich Konflikte auf, wenn es um liebevolle Gefühle ggü Freu_ndinnen geht? Wer fühlt sich… Liebe & Freu_ndinnenschaft weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

die schrank-heten.

„Outing“ ist so ein Begriff, der perfekter Spiegel einer heteronormativen Gesellschaft ist. Ich verwende ihn allerdings gern, wenn es darum geht zu erklären, dass Nichtheterosein dazu führt aus einer heteronormativen Gesellschaft raus(out)zufallen – Out zu sein heißt bezüglich bestimmter Privilegien Out-sein Zitat von: Don’t degrade Debs Darling – In Love with Critical Hetness dieser tage… die schrank-heten. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

Entgrenzung, Arbeit und Widersprüche, die nicht auflösbar sind.

Es gab mal eine Zeit, in der ich Vollzeit festangestellt arbeitete. Diese Zeit endete vor fast genau vier Jahren aufgrund wirtschaftlicher Fehlplanung des Unternehmens, in dem ich angestellt war. Die „Ausrede“ viele meiner KollegInnen zu kündigen und mich im Zuge dessen in eine pauschale Honorartätigkeit (20h pro Woche Arbeiten für ein festes Monatshonorar, ohne Urlaubstage,… Entgrenzung, Arbeit und Widersprüche, die nicht auflösbar sind. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

feministische re_traumatisierungen

heute fiel mir ein, dass sich die person, die ich vor ein paar tagen noch anerkennend im blog erwähnte und jetzt als „gesicht einer neuen feministischen bewegung“ bezeichnet wird, sich vor etwa einem jahr an einer von typen initiierten sexistischen hetzkampagne gegen meine person (stellvertretend für all die radikalen feminist_innen wahrscheinlich) beteiligte. die hetzkampagne re_produzierte… feministische re_traumatisierungen weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

solidarität auf 2.000 km luftlinie.

Di Hia und ich haben uns 2012 über eine geschlossene facebook-gruppe kennengelernt, deren mitglieder sich aus weißer und of Color perspektive mit verschiedenen aspekten von rassismus beschäftigten. wir tauschen uns seit kurzem über unsere lebensrealitäten und politiken aus und entdecken dabei immer wieder neu und immer wieder anders gemeinsamkeiten, parallelen, ähnliche/differente bezugspunkte, wechselnde perspektiven, die… solidarität auf 2.000 km luftlinie. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

#aufschrei – oder: Solidarität ist ein Prinzip, das von oben nach unten funktioniert.

noch immer bekomme ich nicht ganz auf die reihe, welche wellen die #aufschrei aktion schlägt. ich glaube, das letzte mal, als mainstream-medien so groß und breit über sexismus berichtet haben, waren die slutwalks 2011 im gange. auch da brauchte es wie jetzt einen großen aufhänger – bekannte typen. an dem fakt ist erstmal nichts auszusetzen,… #aufschrei – oder: Solidarität ist ein Prinzip, das von oben nach unten funktioniert. weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

Struwwelpeter und die Subalterne

Ein Buch, das ich in meiner frühen Kindheit, bis ich eingeschult wurde, sehr gerne gelesen habe, war Struwwelpeter. Ich weiß nicht, warum, weil ich es im Nachhinein betrachtet sehr gewaltvoll finde: Mit einem stark moralisch aufgeladenen Impetus wird Kindern vermittelt, was sie nicht sein dürfen oder tun sollten. Missachten sie die aufgestellten Regeln, widerfährt ihnen… Struwwelpeter und die Subalterne weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

Alice Schwarzer und der Personenkult

Heute wird Alice Schwarzer 70 Jahre alt und die Scheindebatten in Deutschland um „den Feminismus“ halten an. Während Schwarzer hier und da gelobt, hier und da kritisiert wird, gibt es auch noch Stimmen, die sagen: Kritikwürdig, ja. Aber trotzdem… Ich sage: nein. Alice Schwarzer wird gern instrumentalisiert: Als Führungsfigur der zweiten Frauenbewegung, als feministische Pionierin,… Alice Schwarzer und der Personenkult weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus

Audre Lorde und die Schwarze Frauenbewegung in Deutschland – Notizen zu Akademie, Berlin und dem feministischen Mainstream

Ich war gestern Abend auf der Buchvorstellung der Anthologie „Euer Schweigen schützt euch nicht“ unter Herausgeberinnenschaft von Peggy Piesche über Audre Lorde und die Schwarze deutsche Frauenbewegung.[ref]Aus der Beschreibung: „Euer Schweigen schützt Euch nicht“ – Ein Aufruf zu Sprache und aktivem Handeln, der dringlicher nicht sein könnte. Wie viele der Appelle, Schriften und Aufrufe Audre… Audre Lorde und die Schwarze Frauenbewegung in Deutschland – Notizen zu Akademie, Berlin und dem feministischen Mainstream weiterlesen

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Feminismus