Lantzschi verreist.

Verehrtes Publikum. Es hat mich gefreut, Sie 2010 hoffentlich ausreichend bespaßt zu haben. Ich fahre zu meinen Eltern ins postsozialistische Hoyerswerda und werde auch sonst das Jahresende lieber in Sachsen als in Berlin begehen. Im neuen Jahr dann zurück in der Hauptstadt und in alter Frische. Gehaben Sie sich wohl, essen Sie viel und kommen Sie gut ins neue Jahr. Ich wünsche Ihnen dazu nur das Beste!

//

Falls die Sehnsucht größer ist als die Weihnachtsgans, können Sie mich auf meinem Twitter-Stream weiterhin verfolgen…

5 Kommentare

  1. Isch wünsche ebenso ein wundervollstes Fest und ein ganz großartiges Rinjeschallere ins Neue Jahr! Auf dass wir uns in selbigem noch besser kennenlernen, auf tolle Zusammenarbeit und – jenau! – spätestens auf der ?????? das „erste Mal“zusammen das Tanzbein schwingen.
    Lass es krachen!
    Kadda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.