embracing self-destruction

liebhaber_innen von zines werden vielleicht maranda elizabeth kennen. maranda schreibt seit vielen jahren das zine telegram. es ist ein personal zine, also ein zine, das eher tagebuch-charakter hat. ich hatte die ausgabe #35 in den … Weiterlesen

How to get over yourself. Über den Umgang mit Diskriminierung und Identität.

In den aktivistischen Umfeldern, in denen ich viel unterwegs bin oder denen ich mich zugehörig fühle, wird viel mit (verletzenden) Fremdzuschreibungen gearbeitet, um Menschen von außen auf bestimmte soziale Positionierungen in Diskriminierungsverhältnissen festzutackern. Ich finde … Weiterlesen

Ausschluss oder Ausgangspunkt? Bündnisse und Fragen an die Lesbenbewegungen in der DDR

Vergangene Woche habe ich in Halle einen Vortrag mit o.g. Titel anlässlich der Tagung „Das Übersehenwerden hat Geschichte. Fachtag zu Lesben in der DDR und in der friedlichen Revolution“ gehalten. Für alle, die nicht dabei … Weiterlesen

Zwei Seiten von Gewalt in Beziehungen.

Hast du dich schon mal gefragt, was du aus Rücksicht zu deine_r Partner_in/nen nicht tust? Was du vermeidest, unterlässt, unterschlägst, verheimlichst, obwohl du doch eigentlich und gerne und normalerweise und sonst auch… ? Hast du … Weiterlesen

feminismus als selbstinszenierung

ich habe genau zwei politgruppen: meine band und die mädchenmannschaft. ich mag politgruppen nicht, ich gehe eigentlich nie zu regelmäßigen treffen von gruppe sowieso und arbeitskreis dies und das, selbst wenn mich die themen interessieren. … Weiterlesen